Sie sind hier: Aktuelles » 

Spenden Sie Blut....

beim Deutschen Roten Kreuz in Rödermark

Werden Sie Mitglied

Wenn Sie Mitglied beim DRK Ober-Roden oder Urberach werden wollen, schicken Sie uns bitte diesen Mitgliedsantrag zu.

Für 500 Blutspenden Ehrungen in Urberach

Sehr spendefreudiger Vorstand

500 auf einen Streich – v.l.: Ingrid Lapornik (75), Joachim Schiebelhut (25), Gilbert Rickert (75), Holger Catta (100), Günther Meister (125), Wolfgang Löbig (100), Christine Winkler (DRK-Blutspendedienst) und Reiner Pyka (Blutspendeleiter Ortsverein Urberach) Foto: Ziesecke

Einen Abend der Extreme erlebten die Urberacher Rotkreuzler bei ihrem letzten Blutspendetermin am 20.2. in der Halle Urberach: Einerseits brachte der Termin mit 157 erschienenen Spendern, von denen nur 140 spenden durften (darunter sehr erfreuliche 14 Erstspender) das schlechteste Ergebnis eines Jahresanfangstermins seit über 30 Jahren, was sicher auch auf das Konto der aktuell grassierenden Erkältungswelle ging. Andererseits konnten an diesem Abend hochrangige Ehrungen vorgenommen werden, die in dieser Konstellation sicher nur alle paar Jahrzehnte zusammentreffen.  

Die höchste Ehrung erhielt Günther Meister für seine 125. Blutspende. Er ist damit der dritte Urberacher Stammspender, der für diese hohe Spendenzahl geehrt wurde. Für dieses unheimlich hohe uneigennützige Engagement wurde er mit einer Urkunde, der Goldnadel mit der Zahl 125, einem Gutschein des Ortsvereins sowie einer gravierten Uhr des Blutspendedienstes geehrt. Der Jubilar, der gleichzeitig auch Vorsitzender des Ortsvereins und damit selbst aktiver Helfer bei den Spendeterminen ist, war allerdings nicht der einzige Vertreter des Ortsvereins an diesem Abend.

Denn mit Holger Catta wurde auch der stellvertretende Vorsitzende für seine 100. Spende geehrt. Ebenso wie Wolfgang Löbig (zufällig seit Jahren der Lieferant der Brötchen für die Urberacher Termine) erhielt er die Goldnadel mit der Zahl 100, einer Urkunde, einer gravierten Uhr des Blutspendedienstes sowie einen Gutschein des Ortsvereins. Beide können sich jetzt damit zu den 20 raren Spendern zählen, die in Urberach bisher diese hohe Spendenzahl erreicht haben.

Doch selbst damit war der Ehrungsreigen noch nicht beendet: Ingrid Lapornik und Gilbert Rickert wurden an diesem Tag für vorbildliche 75 Spenden mit der höchsten Auszeichnung mit der Goldnadel mit der Zahl 75, einer Urkunde und einem Gutschein des Ortsvereins geehrt. Auch diese Auszeichnung wurde in Urberach damit erst 51mal vergeben.

Eine weitere hohe Ehrung erfuhr  an diesem Abend Walburga Beck (Eppertshausen) die für ihre bisher 50 Spenden mit der Goldnadel mit der Zahl 50 und einer Urkunde sowie einem Gutschein des Ortsvereins ausgezeichnet wurde.

Joachim Schiebelhut wurde mit der Goldnadel mit der Zahl 25 sowie einem Geschenkgutschein des Ortsvereins für fünfundzwanzigmaliges Spenden geehrt.

Die 10. Spende von Christian Hinzmann, Karin Janke, Jörg Kalkowski sowie Michael und Sabine Koch  wurde mit der Goldnadel anerkannt.

Der geschäftsführende Vorstand des Ortsvereins zeichnet sich übrigens nicht nur mit Vorsitzendem und Stellvertreter sondern auch mit dem Schatzmeister Reiner Pyka, der bereits 53 Spenden hat, durch eine hohe Spendenfreude aus. Und dieses „Mitspenden“ ist sicher auch ein Grund dafür, dass von Erstspendern bei der obligatorischen Zufriedenheitsbefragung seit Jahren extrem gute Bewertungen erfolgen.

Die nächsten Urberacher Spendetermine finden jeweils dienstags von 15:30 – 20:00 Uhr in der Halle Urberach am 24.4.,  24.7. und 13.11.2018 statt.

21. Februar 2018 20:14 Uhr. Alter: 60 Tage